Corona Update

Erfahren Sie, welche Auswirkungen SARS-CoV-2 auf unseren Praxisbetrieb hat. 

Und welche Schutzmaßnahmen wir ergriffen haben…

Stand: 22.04.2020

Maßnahmen im Praxisbetrieb

  • Unser Praxisbetrieb läuft – mit gewissen Einschränkungen.
  • Abstand halten: wir haben vorübergehend unser Wartezimmer geschlossen. Wir sind bemüht, Sie umgehend in ein Behandlungszimmer zu setzten.
  • Wir achten daher noch mehr als sonst auf pünktliche Einhaltung unser Behandlungszeiten. Bitte tun Sie dies auch.
  • Sollten Sie doch einmal warten müssen, tun Sie dies vor der Tür oder im Auto. Dies gilt auf jeden Fall auch für Begleitpersonen.
  • Bitte stimmen Sie kurzfristige Behandlungswünsche unbedingt vorher mit uns telefonisch ab. Unangemeldete Patienten können wir derzeit nicht in die laufende Behandlung „dazwischenschieben“.
  • Sie sind CoViD-19-positiv? Dann können wir Sie aktuell leider nicht behandeln. Bitte wenden Sie sich an eine Klinik.
  • Sie hatten Kontakt zu einem nachweislich CoViD-19-positiv-getesteten Menschen? Dann bitten wir Sie, entsprechend der aktuellen Empfehlungen von einer Behandlung in unserer Praxis Abstand zu nehmen, bis eine Infektion bei Ihnen ausgeschlossen oder abgeklungen ist.
  • Das Zwergenputzen für unsere kleinen Patienten sowie die Vortragsabende für Zahngesundheit können in der gewohnten Form derzeit leider nicht stattfinden. Wir arbeiten an Alternativen.

Maßnahmen für die Behandlung

  • Laut Robert-Koch-Institut können Behandlungen in Zahnarztpraxen weiterlaufen. Da wir einen Versorgungsauftrag haben, sind wir sogar zur Aufrechterhaltung des Praxisbetriebes verpflichtet.
  • Aktuell achten wir verstärkt auf Händehygiene unserer Patienten. Es stehen Händedesinfektionsmittel für Sie zur Verfügung.
  • Bitte desinfizieren Sie Ihre Hände beim Betreten und vor dem Verlassen der Praxis.
  • Bitte nehmen Sie keine Prothesen aus dem Mund und legen Sie diese nicht unaufgefordert ab.
  • Vor Behandlungen lassen wir unsere Patienten mit einer Wasserstoffperoxid-Lösung spülen (H2O2). Dies wirkt viruzid auf SARS-CoV-2. So möchten wir die Viruslast im Aerosol reduzieren, welchem wir bei einer Zahnbehandlung zwangsläufig ausgesetzt sind. 
  • In der Prophylaxe verwenden wir bereits seit Mitte Februar kein Pulverstrahlgerät (AirFlow), da hierbei sehr viel Aerosol gebildet wird. Stattdessen setzen wir Polierpasten zur Reinigung ein.
  • Sollten Sie Ihren Termin nicht wahrnehmen wollen, sagen Sie diesen bitte 2-3 Tage im voraus ab, damit wir personell besser planen können. Vielen Dank!
  • Aktuelle Einschätzungen entnehmen Sie unserer Facebook-Seite und den dort geposteten Artikeln zur Lage.

Bitte bleiben Sie gesund!